Der Stifter

Der Stifter Prof. Dr. Klaus P. Hansen, geb. 1942, lehrte 23 Jahre an der Universität Passau Amerikanistik und Kulturtheorie. Bekannt wurde er durch seine Studie Mentalität des Erwerbs: Erfolgsphilosophien amerikanischer Unternehmer (1. Auflage, Campus 1992; 2. Auflage, dtv 1993). Sein UTB-Band Kultur und Kulturwissenschaft (1. Auflage 1995; 4. Auflage 2011) und seine zahlreichen Vorträge machten ihn zu einem der führenden Kulturwissenschaftler Deutschlands.

Ab 2003 wandte er sich dem noch wenig beachteten Forschungsgebiet der Kollektivität zu. 2009 legte er das Buch Kultur, Kollektiv, Nation vor, das eine erste Annäherung darstellt. Da die Kollektivforschung einerseits schon gewisse Erfolge zeigt, andererseits aber noch nicht abgeschlossen ist, wird Hansen weiter daran arbeiten. Seine in Regensburg angebotenen Lehrveranstaltungen werden sich hauptsächlich diesem Ziel widmen.

Klaus P. Hansen ist davon überzeugt, dass die weitere wissenschaftliche Beschäftigung mit dem Phänomen menschlicher Gemeinschaftlichkeit einen notwendigen Beitrag zur Lösung praktischer Probleme menschlichen Zusammenlebens leisten kann. Aus diesem Grund stellt er seine 2003 gegründete Stiftung in den Dienst der Grundlagenforschung zur Kollektivität.